BERGWALD OFFENSIVE

Image

Die ersten sonnigen Frühlingsstunden am Grünen Klassenzimmer

Die Kinder der Klasse 2b konnten bei schönen warmen Sonnenstrahlen ihren Unterricht draußen im grünen Klassenzimmer der Grundschule Rettenberg nutzen. Dabei untersuchten sie die ersten Frühblüher genau und konnten einige Eigenschaften und Merkmale finden. Vielleicht kommt der Frühling ja bald mit warmen Temperaturen zurück.
Image
Image
Image

Anbringen einer Wildkamera

Bei einer kleinen Feierstunde, die alle Drittklässler gemeinsam gestalteten, erhielten wir von der Firma Dekra Visatec eine Wildkamera sowie einen Scheck über 500€. Die Wildkamera wurde gleich installiert und soll zeigen welche Tiere sich in unserem "Draußenklassenzimmer" herumtreiben. Mit dem Geld können wir einige unserer nächsten geplanten Aktionen umsetzen: Bau und Unterhalt von Futterstellen für den Winter, Herstellung von Insektenhotels, Gestaltung  eines Zauns, Anschaffung von Unterrichtsmaterial.
 
Foto von Frithjof Kjer

Herzlichen Dank  auch den Landfrauen und den Retterbergerinnen, die uns aus Ihrem Erlös vom  Gemeindefest eine wetterfeste Alukiste für unser Klassenzimmer im Grünen gesponsert haben, in der wir alle unsere Unterrichtsgegenstände, die wir draußen benötigen aufbewahren können.
Image

Unterwegs mit dem Förster

Bei herbstlichem Wetter waren unsere drei dritten Klassen mit den Förstern im Wald unterwegs. Zunächst wurden Baumsteckbriefe in Gruppen erstellt zu den wichtigsten Bergwaldbäumen, dem Bergahorn, der Buche, der Tanne und der Fichte. Anschließend stellten die Kinder ihre Ergebnisse vor. Anschließend wurden die Wurzelarten der Bäume nachgebaut: die Pfahlwurzel (im Bild), der Flachwurzel und die Herzwurzel und die Vor- und Nachteile besprochen. Nach einem Spiel, das den Schülern aufgezeigt hat wie wichtig ein Mischwald ist, setzten die Kinder noch den Verbissschutz an den gepflanzten Tannen vom letzten Jahr um.
Herzlichen Dank Martin Wenzel und seinem Team für den abwechslungsreichen Unterrichtstag im Wald.
Image

Lernen durch Erfahrung

Jede Klasse hat sich für die Gestaltung unseres Klassenzimmer im Grünen selbst ein Thema gewählt. In einer Klassensprecherkonferenz wurden die Themen aufeinander abgestimmt. Die Klasse 3c entschied sich für den Bau einer Fütterung, damit die Tiere "hoffentlich gut über den Winter kommen". Dazu erstellten sie einfache Skizzen und recherchierten im Internet. Die Firma Holzverarbeitung Kleinheinz fertigte dann mit Hilfe von Florian Welte, der das Holz kostenfrei in der Sägerei Bestler sägen, hobeln und abbinden ließ, einen Bausatz dazu an, den die Kinder mit Bauhofunterstützung selbst an Ort und Stelle aufbauen konnten. Nüsse und Kastanien sammelten die Kinder bereits im Vorfeld. Beim richtigen Futter unterstützten uns Andreas Dengel und der Kreisjagdverband. Herzlichen Dank allen für die tolle Unterstützung!

Die Wildfütterung an sich ist umstrittenen, es gibt Befürworter und Gegner gerade was Rehwild betrifft und eigentlich ist nur eine Notfütterung zulässig, aber
die Kinder lieben Tiere sehr und wollten deshalb für sie in ihrem Wald Sorge tragen. Allerdings
verfolgen wir mit Hilfe einer Wildkamera welche Tiere in welcher Frequenz kommen, welche Auswirkungen das auf unseren Wald hat z. B. bezüglich des Wildverbisses an unseren gesetzten Bäumen mit einem Monitoring und ziehen aus dieser Untersuchung heraus dann ggf. Konsequenzen was  Fütterung und/ oder Standort betrifft. Die Kinder können so  "wissenschaftlich " arbeiten, verstehen und aus ihren Erfahrungen lernen.

Image

Bäume pflanzen mit Karl Geiger

Am 28. September 2023 war es soweit: die Klasse 4b durfte gemeinsam mit dem Skispringer Karl Geiger Bäume pflanzen. Möglich geworden war das durch einen Malwettbwerb bei dem zwei Kinder unserer Klasse den ersten und den dritten Platz belegt hatten. Um 9 Uhr ging es für uns los ins Grüne Klassenzimmer. Dort angekommen, warteten wir alle schon gespannt auf Karl Geiger. Als wir ihn endlich sahen, war die Aufregung groß. Bevor es dann losging, wurde uns erst einmal erklärt, wie wir die Bäume einpflanzen sollen. Mit einer Pflanzenhaue sollten wir Löcher in den Waldboden rund um das Grüne Klassenzimmer graben. Beim Einpflanzen der kleinen Bäume sollten wir darauf achten, dass diese gerade eingesetzt werden, damit sie auch gerade wachsen können. Max Bach, der Forstrevierleiter hier in der Gegend ist, erklärte uns, dass wir kleine Buchen und Weißtannen verwenden, da diese sich auch im Schatten wohlfühlen. Besonders toll war, dass Karl Geiger uns beim Einpflanzen der Bäume geholfen hat und wir ihm währenddessen Fragen stellen konnten. Am Ende haben wir dann auch noch Autogrammkarten bekommen. Wir hatten viel Spaß und leider ging der Vormittag viel zu schnell zu Ende.

Die Kinder der 4b und Frau Detels

Image
Image
Image

Startschuss Grünes Klassenzimmer

Wir, die KLasse 4b waren am 13.6. in unserem neuen "Schulwald". Dort haben wir zusammen mit dem Bergwaldmanager Martin Wenzel Ideen für unser "Grünes Klassenzimmer" gesammelt, aber auch überlegt, was wir tun müssen, damit das Gelände sicher ist. Anschließend ging es ans Arbeiten. Wir haben 2 Wege gebaut, mit Gartenscheren und Sägen die Bäume und Sträucher "frisiert", damit sich an den Ästen niemand verletzen kann und auch Bäume markiert, die noch gefällt werden müssen. Eine Gruppe gestaltete den Eingang. Es wurde ein Pfosten neben einen anderen geschlagen, damit ein "Tor" erkannbar wurde. Zusammen einigten wir uns auch auf den zukünftigen Versammlungsplatz. Zuletzt räumten wir noch heruntergefallene Äste auf und sammelten Knochen ein. Alle Arbeiten hielten wir auf selbstgedrehten Videos fest. Dabei interviewten wir uns auch gegenseitig.
Kira, Johannes, Annika
Image

Bänke für unser Klassenzimmer im Grünen

Beim 2. Arbeitseinsatz wurden mit Hilfe von Christoph und Helmut vom Bauhof die Bänke gesetzt und mit dem Bau einer Bejeshecke begonnen. Herzlichen Dank!
Image

Bericht in der Abendschau

Image

Waldexkursion der 3. Klassen

Am 13.10 fand unser 1. Waldtag statt. Gemeinsam mit dem Förster waren wir einen ganzen Tag im Wald unterwegs. Jedes Kind durfte einen Verbissschutz an den Trieb einer jungen Tanne anbringen. So konnten wir dazu beitragen, die Bäume im Winter vor dem Wild zu schützen.
Image

Ahornvogel - Festtag 2022

An unserem diesjährigen Schulfest wurde eine Ahornvogelskulptur aus Holz gestaltet von Matthias Buchenberg während eines Singspieles enthüllt. Dieses wird künftig in der Schulaula stehen und jedem zeigen, welche Bedeutung die Waldpädagogik an unserer Schule hat.  Anschließend konnten die Schüler aller Klassen an verschiedenen Stationen allerlei zum Thema Waldvögel erfahren. . Dabei konnten sie sich im Nestbau üben, als Eulen auf Mäusejagd gehen, verschiedene Vogelarten und Vogelstimmen kennenlernen und die unterschiedlichen „Schnabelwerkzeuge“ bestimmter Vögel spielerisch erforschen.
Image

Bampflanzaktion im Schulwald

Wir, die Klassen 4 a und b, pflanzten junge Weißtannen in unserem Schulwald gemeinsam mit zwei Förstern und einer Forst-Praktikatin sowie unserem Schul-Praktikanten Arbian und unseren Klassenlehrerinnen Frau Epp und Frau Weber. Dabei lernten wir viel Neues. Es ist wichtig, dass man eine geschützte Stelle für die 3-4 Jahre alten Bäume findet und sich auch keine größeren Äste oder Zapfen in der Erde befinden. Außerdem entdeckten wir viele Tiere, wie zum Beispiel Regenwürmer, Mistkäfer und sogar zwei Erdkröten. (von Klasse 4b) Notwendig wurde diese Aktion, weil eine Mure im Schulwald im vergangenen Jahr im Juli abgegangen war.
Image

Den Wald kennenlernen

Gleich zu Beginn des neuen Schuljahres haben die ersten Klassen mit einem Förster  unseren Schulwald entdeckt. Dabei wurden auch fleißig Waldschätze gesammelt, Verhaltensregeln besprochen, Lager gebaut und Memory gespielt. Zum Abschluss bekamen alle Kinder ein vielseitiges "Buff" mit unserem Ahornvogel geschenkt. Mit dabei war auch unsere Partnerklasse der Tom-Mutters-Schule.
Image

200 Bäume für den Rottachberg

Es ist schon Tradition, dass unsere Viertklässler im Rahmen unserer Partnerschaft mit der Bergwaldoffensive zum Ende ihrer Grundschulzeit Bäume für einen Schutzwald pflanzen. So auch trotz der Coronapandemie in diesem Jahr bei Hinterberg. Martin Wenzel, unserer Bergwaldmanager, erklärte den Kindern zunächst die Vorgehensweise bevor sie selbst die neuen Buchen, Ahorne und Tannen setzten.
Image

Auf der Spur der Bäume

Im Herbst beschäftigten sich die Kinder der dritten Klassen mit den Bäumen des Waldes. Angeleitet durch unsere BWO Förster untersuchten die Kinder den Bergahorn,  die Buche, die Weißtanne und die Fichte und stellten sich gegenseitig die Ergebnisse vor. Sie stellten einen Baum nach und wehrten einen Borkenkäferangriff ab, bauten Herzwurzeln, Pfahlwurzeln und Flachwurzeln nach und erfuhren in einem Spiel wie wichtig ein Mischwald als Schutzwald ist. Ein toller praktischer Unterrichtstag in der Natur.
Image

Den Wald kennenlernen

Nach den ersten Schulwochen durften die Erstklässler wie in jedem Jahr nun auch 2019 erste Erfahrungen im Wald zusammen mit dem Förster machen. Waldschätze wurden gesammelt, Tiere im Wald sollten erfragt werden, ein Waldmemory wurde gespielt und ein Baum musste blind ertastet und wiedergefunden werden. Dies machte den ABC Schützen besonders viel Spaß. Viele Funde und Entdeckungen wie ein Fuchsbau, die Spuren des Borkenkäfers, Pilze... machten den Ausflug in den Wald spannend. Mit dabei war auch die Partnerklasse der Tom-Mutters-Schule.
Image

Der erste Waldtag 2019

Unseren ersten Waldtag zusammen mit den Förstern durften wir die Klasse 1a mit der Partnerklasse gemeinsam machen. Beim Spiegelrundgang und Baummemory arbeiteten beide Klassen sehr gut zusammen und halfen sich gegenseitig. Am meisten Spaß machte es unsere Schatzkiste mit Schätzen aus dem Wald zu befüllen.

Image

Bäume und mehr im Herbst 2020

Endlich wieder raus in den Schulwald- trotz Corona!
Zusammen mit den Förster machten sich die beiden dritten Klassen auf den Weg in den Schulwald. Dort erkundeten sie den Baumbestand und lernten den Aufbau eines Baumes spielerisch kennen. Gestärkt nach einer Brotzeit bauten die Kinder mit Materialien aus dem Wald die verschiedenen Wurzelarten nach. Es war ein interessanter und toller Schultag!
Image

Nominierung zum Schutzwaldpreis 2018

Die Grundschule Rettenberg wurde mit ihrem Märchenkalender 2018 wieder für den Alpinen Schutzwaldpreis Helvitia 2018 nominiert, nachdem sie diesen bereits 2016  schon einmal gewonnen hatte. Hier werden besondere Projekte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zur Erhaltung und Verbesserung des Bergwaldes im Alpenraum und zur Sensibilisierung für die Schutzwaldthematik gewürdigt. 

 
Image

Auf Tierspurensuche

Unterwegs mit den Schneeschuhen und mit unseren  Förstern waren die Kinder der Klassen 2a, 2b und  die Tom- Mutterrs- Klasse am Rottachberg im Januar 2019. Sie suchten Tierspuren und wurden fündig. Hasen, Rehe, Mäuse aber auch Hunde und Katzen waren hier unterwegs gewesen und so manche Vögel. Die Kinder untersuchten die Spuren, erkannten die Unterschiede und bestimmten diese.

Image

Dem Bergwald auf der Spur

Mitte Oktober 2019 nahmen die dritten Klassen im Rahmen der Partnerschaft mit der BWO die Bäume im Schulwald genauer unter die Lupe. In Begleitung der Förster und Lehrkräfte stellten die jungen Naturforscher zunächst die Teile eines Baumes dar, erstellten Protokolle und sammelten neben Blättern, Früchten, Samen und Rinden auch einiges an neuem Wissen.
Image

Festakt: Waldpärle - Spiele

Am 18.12. 18 war es so weit, das von unseren Schülern fotografierte Waldpärle- Spiel wurde präsentiert und ausgegeben. In einem Engelspiel der Klasse 2b mit musikalischen und inhaltlichen Beiträgen aus den Klassen 1a und 3a.

Image

Waldtag 2018

Die Schüler lernten dabei  Sträucher und Bäume kennen, betrachteten und sammelten die Blätter und merkten sich die Beeren oder Früchte. In der Schule entstand nun ein Hebarium, eine Sammlung für den Ahornvogelordner. 

Image

Waldtag der 4. Klassen

Jede Klasse hatte Aufgaben zu erledigen. So schützten die einen die Tannen vor Wildverbiss und die anderen untersuchten Nistkästen. Hierbei wurde von den Kindern genau dokumentiert, was in dem Nistkasten zu finden war.

Image

Waldpärle - Memory

Unser neues Projekt gemeinsam mit der Bergwaldoffensive - die Erstellung eines Waldpärle" Spiels. Alle Klassen haben deshalb in den letzten Wochen Motive zu verschiedenen Waldthemen fotografiert.

Image

Walderlebniszentrum

Zum Abschluss ihrer Grundschulzeit besuchten beide vierten Klassen zusammen mit unserem Manager der Bergwaldoffensive Martin Wenzel das Walderlebniszentrum in Füssen.  Zwischendurch gab es auch Spielstationen.

Image

Neue Bäume zum Schutz

Angeleitet durch unseren Förster Thomas Schneid suchten die Waldarbeiter zunächst Pflanzstellen, hackten passende Löcher und setzten die Bäumchen ein. Zum Schluss wurden diese noch festgedrückt und mit einem Stecken gestützt.

Image

Besuch eines Sägewerkes

Dieses schauten wir an und durften viele Fragen an Herrn Bader, den Betreiber des Sägewerks stellen. So erfuhren wir, dass es dort eine „Gattersäge“ gab. Eine Säge, die in Sägewerken schon fast ausgestorben ist. 

Image

Märchenkalenders 2018

Ein gemeinsames Projekt hat nun seinen Abschluss gefunden. Am 1. Dezember wurde der Kalender zusammen mit den dazugehörigen Märchen und musikalisch passenden Einlagen und einer Sternenmusik von den Kindern präsentiert.

Image

Waldtag im Herbst

In der Schule durften alle Kinder gemeinsam einen Baum mit seinen Bestandteilen nachspielen. Wir fanden, dass so ein Baum ganz schön viel zu tun hat. Danach gingen wir in den Schulwald und machten eine kleine Brotzeit

Image

Märchenkalender

Das Wetter hielt dieses Mal obwohl die Lichtverhältnisse gerade bei Rapunzel nicht ganz einfach für unsere Fotografin waren. Am 11. Oktober werden die Bilder gesichtet und ausgesucht, dann geht der Kalender in Druck

Image

Eis für alle

Vor einigen Wochen versprach unser Landrat Herr Anton Klotz beim Festakt zum Gewinn des Schutzwaldpreises den Kindern ein Eis. Dieses Versprechen löste er nun ein. Begrüßt wurde er mit einer musikalischen Einlage.

Image

Märchenkalender Shooting

eim 3. Fotoshooting wurden wir vom Wetter herausgefordert, denn von Sonnenschein, starkem Gewitter und Hagel  war alles geboten. Von 15:30 Uhr bis 21:00 Uhr waren wir mit den Kindern und einigen Eltern der Klasse 2b unterwegs.

Image

Waldfest im Schulwald

Bei strahlendem Sonnenschein begrüßten Dr. Sauter (Bereichsleiter Forsten am AELF Kempten) und Frau Scherm die Gäste des Wald-Schulfestes, das in diesem Jahr im Schulwald der Grundschule, oberhalb von Rettenberg stattfand.

Image

Märchen Fotoshooting

Einige Kinder der Klasse 2b und der Klasse 3b waren zum nächsten Fotoshooting im Wald. Ramona Götzfried, unserer Fotografin mit dem Blick für das Wesentliche, hielt Märchenszenen aus "Hänsel und Gretel" mit ihrer Kamera fest.

Image

Schutzwaldpreis

Seit Herbst 2014 sind wir nun Premiumpilotschule der Bergwaldoffensive. In allen Klassen finden jedes Jahr mehrmals Aktionen mit unserern Förstern Martin und Volker im Bergwald und Schulwald statt. (siehe Schulleben)

Image

Märchen erzählen

Als "Belohnung"  für das Erstellen des Märchenkalenders sponserte die Bergwaldoffensive für die Klassen 2b und 3b die Märchenerzählerin Julia Krusch, die uns gleich mehrere Märchen zum Besten gab

Image

Märchenkalender Film ab

Die Klassen erstellen im Laufe des Jahres in Zusammenarbeit mit der Bergwaldoffensive einen Kalender für das Jahr 2018 mit Märchenszenen die im Wald spielen. Unter diesem Link kann der Bericht abgerufen werden.

Image

Gewinner des Schutzwald

Die Auszeichnung der Projekte des Alpinen Schutzwaldpreises Helvetia. Wir fuhren nominiert in der Kathegorie Schule mit beiden vierten Klassen dorthin und wurden als erster Preisträger mit einer Urkunde belohnt.