Klassenzimmer Alpen

Image

Klassenzimmer Alpen geht weiter

Mittlerweile ist das Klassenzimmer Alpen Projekt gemeinsam mit dem Landesbund für Vogelschutz ein fester Baustein in unserer Schule. So fand unser Forschertag zu Herbstbeginn zusammen mit allen drei dritten Klassen auf heimischen Boden in Pavillonnähe statt. Herzlichen Dank Stefan Göhl mit Familie, das wir wieder dort auf Entdeckertour unterwegs sein durften, ebenso allen unterstützenden Eltern. Zunächst wurden noch blühende Blumen gezählt, unterschieden in Arten und Blumen bestimmt. Besonders spannend gestaltete sich die Tiersuche für die Kinder.
Image

Klassenzimmer Alpen am Giebelhaus

Nachdem die dritten Klassen bereits im Herbst und Winter auf heimischem Gebiet unterwegs waren und dort die Wiese mit ihren Blumen und Tieren erforschten, Spuren und Unterschlüpfe suchten, ging es jetzt im Frühsommer ans Giebelhaus auf Entdeckungstour. Nachdem der Adler leider nicht brütet, konnten sie zumindestens das Nest ausmachen und wurden dann auch noch mit vielen Murmeltierbeobachtungen, Gämsichtungen und einem Rudel von über 20 männlichen Hirschen begeistert. Ein sehr erlebnisreicher Tag, der von Monika Schirutschke und Tanja König vom Landesbund für Vogelschutz begleitet wurde. Vielen Dank, dass es dieses Projekt nun schon 10 Jahre gibt und wir dabei sein dürfen!
Image
Image

Klassenzimmer Alpen auf dem Nebelhorn 2022

Im Rahmen des Unterrichtsprojektes Klassenzimmer Alpen waren die Kinder der 3. Klassen zum Abschluss im Juli auf dem Nebelhorn auf Entdeckungstour. Zunächst wurde die Bergwelt mit ihren Bewohnern erkundet.  Gämsen zeigten sich leider nur bei der Auffahrt mit der Bahn, aber Murmeltiere und Steinschmätzer bekamen die Kinder vor die Ferngläser. Anschließend wurden wieder Forscherflächen abgesteckt, Blumenarten gezählt und Blumensteckbriefe erstellt. Besonderes Augenmerk lag dabei auch auf dem Vergleich Bergwiese und Talwiese im Hinblick auf Artenvielfalt und den Lebensbedingungen. Herzlichen Dank an Monika Schirutschke und Tanja König vom Landesbund für Vogelschutz die uns durch einen lehrreichen und spannenden Tag auf über 2000 Metern Höhe geführt haben. Auch allen unterstützenden Eltern ein herzliches Vergelt´s Gott.
Image

Klassenzimmer Alpen im Herbst 22

Auch in diesem Jahr können unsere Drittklässler wieder die Wiese im Rahmen des Projektes Klassenzimmer Alpen in Zusammenarbeit mit dem Landesbund für Vogelschutz erforschen. So geschehen jetzt im Herbst am Rottachberg. In Gruppen mit Unterstützung von Eltern entdeckten, beobachteten und untersuchten die Kinder Blumen und Pflanzen. Die Ergebnisse und Erfahrungen wurden dabei in einem Forscherprotokoll dokumentiert.
Image

Den Tieren auf der Spur am Giebelhaus

Am Mittwoch, den 21.06.2023 fuhren die Klassen 3b und 3c mit dem LBV im Rahmen des Projekts „Klassenzimmer Alpen“ zum Giebelhaus in Hinterstein. An der Adlerhütte angekommen, durften wir mit Ferngläsern den Giebel nach Tieren absuchen. Wir entdeckten 11 Hirsche, 2 Gämsen und sogar einen Steinadler mit Küken, welches vor einigen Tage geschlüpft war. Alle waren total begeistert und aufgeregt, ein solch seltenes Tier in der Natur beobachten zu können. Nach einer kleinen Wanderung entdeckten wir auch Murmeltiere in der Wiese und erfuhren viel Neues über diese niedlichen Nager. Zum Abschied erhob sich dann der Steinadler in die Lüfte und zog majestätisch seine Runden über seinem Horst. Was für ein Tag, der bei Kindern, Lehrkräften und Eltern bestimmt in Erinnerung bleibt. Toll, dass der LBV uns solche Aktionen ermöglicht.
Image

Klassenzimmer Alpen Tiere im Winter

Im Rahmen des Projektes Klassenzimmer Alpen war die Klasse 3b draußen auf Spurensuche unterwegs. Begleitet wurden sie diesmal von Umweltfachberater Oliver Scherm. Begeistert entdeckten die Schüler Spuren von Fuchs, Hase, Reh, Krähen, Maus,.. verglichen diese miteinander aber auch mit den Spuren von Hirschen, Wölfen, Luchsen und Bären. Mit Hilfe eines Forscherprotokolls wurde auch noch die Wiese im Winter und ihre Umgebung nach Überwinterungsmöglichkeiten für Tiere, die Winterschlaf oder Winterruhe oder Winterstarre machen unter die Lupe genommen.
Ein spannender Vormittag!
Image

Wer fliegt denn da? Wer singt denn da?

Im Rahmen des Klassenzimmers Alpen war die Kinder der Klasse 3b mit Monika Schirutschke vom Landesbund für Vogelschutz auf Vogelpirsch unterwegs. Ausgestattet mit Ferngläsern entdecken sie viele Vögel aber nicht nur mit den Augen vor allem auch mit ihrem Gehör und erfuhren viel Wissenswertes rund um Haus- und Feldsperlinge, die Mönchsgrasmücke, Rabenkrähen, Elstern, Buchfinken, Kohlmeisen und Buchfinken.... Hier konnten sie ihre "Vögel der Woche" live erleben.
Image

Klassenzimmer Alpen auf den Buckelwiesen

Im Rahmen des Unterrichtsprojektes Klassenzimmer Alpen waren die Kinder der 2. und 3. Klassen im Mai auf den Buckelwiesen in Hinterstein auf Entdeckungstour. Dabei wurden zunächst Forscherflächen abgesteckt, Blumenarten gezählt und Blumensteckbriefe erstellt. Dabei wurde gemessen,gezeichnet, nachgeschlagen. Nach der Pause standen dann die Tiere auf der Wiese im Fokus. Mit Becherlupen gingen die Kinder auf die Suche nach Wiesenbewohnern, immer mit Blick auf die wichtigste Regel, dass den Tieren beim "Untersuchen" nichts passieren darf. Herzlichen Dank an Tanja König vom Landesbund für Vogelschutz und Gebietsbetreuerin der Allgäuer Hochalpen, die uns durch einen lehrreichen und spannenden Vormittag geführt hat. Auch allen unterstützenden Eltern ein herzliches Vergelt´s Gott.
Image

Klassenzimmer Alpen auf dem Nebelhorn

Endlich hielt das Wetter und die beiden vierten Klassen konnten zu ihrer letzten Exkursion im Klassenzimmer Alpen auf das Nebelhorn aufbrechen. Begleitet von Tanja König gingen sie auf Tiersuche und untersuchten die Vielfalt der Pflanzen dort. Thematisiert wurden auch die besonderen Anforderung, die diese Höhe an die Tier- und Pflanzenwelt stellt. Besonders hatten es den Kindern die Gämsen und die Murmeltierfamilien, die es zu entdecken gab, angetan.

Image

Tierbeobachtungen am Giebelhaus Juli 2020

Einen ganz besonderen Projekttag konnten unsere Kinder der beiden dritten Klassen erleben. Tanja König, LBV Gebietsbetreuerin in den Allgäuer Hochalpen und Monika Schirutschke, LBV Umweltbildungsreferentin erklärten den Kindern am Giebelhaus den Umgang mit Ferngläsern und Fernrohren bevor sie dann endlich selbst mit den Beobachtungen beginnen konnten. Nach einer Geduldprobe konnten die kleinen "Entdecker" endlich den Jungadler beobachten. Unsere Schulkinder wissen nun, wie sie selbst Pflanzen bestimmen und Tiere entdecken können. Dass man dabei auf den Wegen bleiben und sich in der Natur auch möglichst ruhig verhalten haben sie gelernt. Denn nur so konnten sie zum Beispiel beim Ausflug nach Hinterstein später noch Murmeltiere mit ihren Jungen aus nächster Nähe beobachten.
Image

Klassenzimmer Alpen geht weiter

Gleich zu Schuljahresbeginn 21/22 konnten wir wieder im Klassenzimmer Alpen forschen: die Viertklässler im und am Wasser an der Galetsch und die Drittklässler auf der Wiese am Pavillon. Es gab wieder viele Pflanzen und Tiere zu entdecken gemeinsam in einer Forschergruppe und unterstützt von Eltern und Lehrern. Durchgeführt wird das Programm vom Landesbund für Vogelschutz. Herzlichen Dank, dass wir wieder Partnerschule sein dürfen.
Image

Klassenzimmer Alpen auf der Wiese

Dieses Projekt, das federführend vom Landesbund für Vogelschutz durchgeführt und von der Regierung von Schwaben unterstützt wird, ging nun auch in diesem Schuljahr in die nächste Runde. Die beiden dritten Klassen untersuchten auf einer Wiese am Rottachberg in der Nähe des Pavillons Pflanzen und Tiere. Dabei entdeckten sie unter anderem eine Raupe des Schwalbenschwanzes.

Image

Klassenzimmer Alpen am Wasser

Die vierten Klassen untersuchten im Rahmen des Projektes Klassenzimmer alpen den Galetschbach im Hasengarten. Besonders staunten die Schüler über die Vielzahl der Kleintiere, die es dort zu entdecken gab. Aber auch die Fließgeschwindigkeit und die Bachstruktur wurde unter die Lupe genommen. Dazu füllten alle Kinder auch wieder ihre Forscherprotokolle aus und fertigten Sachzeichnungen von der Zuckmückenlarve, der Bremsenlarve, der Köcherfliegenlarve, der Eintagsfliegenlarve.... an.

Image
Mit großer Freude hieß es für die beiden dritten Klassen und die beiden zweiten Klassen Anfang Juni endlich wieder: Klassenzimmer Alpen. In kleinen Gruppen untersuchten die Schülerinnen und Schüler die Blumenvielfalt einer Wiese bei Hinterstein und lernten dabei verschiedene Pflanzen und Wiesenbewohner kennen. Vielen Dank an den Landesbund für Vogelschutz mit Monika und Tanja für den tollen gemeinsamen Projekttag.
Image

Ein Bericht für die Abendschau

Bereits von Anfang an ist unsere Schule mit dabei beim Biodiversitätsprojekt "Klassenzimmer Alpen". Dieses Projekt, das federführend vom Landesbund für Vogelschutz durchgeführt und von der Regierung von Schwaben unterstützt wird, wurde nun von der UN Dekade ausgezeichnet. Leider konnte der Festakt dazu coronabedingt nicht auf dem Breitenberg stattfinden. Als Ersatz drehte ein Team der Abendschau mit drei Familien unserer Schule in Hinterstein einen Bericht. Diesen finden Sie noch unter https://www.br.de/mediathek/video/klassenzimmer-alpen-ausgezeichnetes-oekoprojekt-an-grundschulen-av:5ecf52ed1e39f3001b762b1f
Image
Image
Image

Klassenzimmer Alpen

Wir sind dabei beim Klassenzimmer Alpen Projekt in Zusammenarbeit mit dem Landesbund für Vogelschutz schon seit 2013.
Berichte darüber finden sie unter dem Reiter Schulleben - Ausflüge und Exkursionen.
Mehr dazu erfahren Sie über folgenden Link: https://klassenzimmer-alpen.de/
Image

Entdeckungen im Frühsommer

Image

Die Wiese im Winter

Die Kinder der dritten Klassen untersuchten auch im Winter die Wiese mit Hilfe eines Forscherprotokolls. Sie maßen die Schneehöhe, suchten nach Pflanzen und Tieren bzw. Tierspuren und überlegten welche Strategien die Tiere haben um über den Winter zu kommen. Zum Schluss wurden verschiedenen Knospen von Sträuchern der Umgebung gesammelt und unter dem Mikroskop betrachtet. Hier entdeckten die Kinder bereits die Blüten und Blätter des Frühlings.